Projekte

 

  • Jeden Frühsommer findet für alle vierten Klassen der Markgrafenschule ein Lesewettbewerb statt.
    Aus jeder Klasse nehmen 2 Schülerinnen bzw. Schüler am Schulentscheid teil, die zuvor in einem klasseninternen Lesewettbewerb ermittelt wurden.
    Für das Vorlesen beim Schulentscheid nutzen wir gerne die Räumlichkeiten und die Atmosphäre der Stadtbücherei. In zwei Gruppen hören einmal zwei und einmal drei Klassen zu, während ihre ausgewählten Mitschüler vorlesen. Die Jury setzt sich aus Frau Kalmbach (Leiterin der Stadtbücherei), Herrn Hammer (Buchhandlung Hammer) und einem Mitglied der Schulleitung zusammen.
    Im Anschluss findet die Preisverleihung in der pädagogischen Mitte der Markgrafenschule statt. Jedes teilnehmende Kind erhält eine Leselöwen-Urkunde und ein Buch. Der Sieger gewinnt zusätzlich den Leselöwen.
    Damit niemand mit leeren Händen nach Hause geht, bekommen alle Kinder zum Welttag des Buches ein Buch geschenkt.
  • In jedem Jahr steht für jede Klasse eine Theaterveranstaltung auf dem Programm.
    Die Klassen 1 besuchen in der Vorweihnachtszeit eine von der Stadtverwaltung angebotene Kindervorstellung im Altensteiger Bürgerhaus.
    Für die Klassen 2, 3 und 4 wird die Markgrafenhalle zum Theaterhaus. Im Wechsel werden Künstler eingeladen bzw. engagiert.
    So kommt jedes Kind im Laufe seiner Grundschulzeit in den Genuss von vier Theaterbesuchen.
  •  

    Alljährlich finden im Frühjahr für alle Klassen 3 und 4 Bundesjugendspiele und für alle Klassen 1 und 2 Mini- Bundesjugendspiele statt.
    In Klassenriegen aufgeteilt und zeitlich gestaffelt, durchlaufen die Schüler im Markgrafenstadion die Stationen und  werden in den Disziplinen Lauf (50m und teilweise auch 800m bzw. 1000m), Wurf (Schlagball 80g) und Weitsprung gemessen.
    Mit eingebaut in die Stationen ist eine Klassenstaffel, die die Klasse gemeinsam durchläuft– als Team. In der Markgrafenhalle ist hierzu ein Hindernisparcours aufgebaut.
    Die Verleihung der Einzelurkunden – Ehrenurkunden mit Medaillen, Siegerurkunden und Teilnahmeurkunden – findet im Anschluss in der pädagogischen Mitte der Markgrafenschule statt.
    Die besten „Teamleistungen“ der Klassenstaffeln werden mit einem Spiel für den Pausenhof belohnt.

    „Mini-Buju“

    Jedes Jahr finden an der Markgrafenschule auch Bundesjugendspiele für die
    Klassen 1 und 2 statt, die sogenannten Mini-Buju. An verschiedenen Stationen, die auf dem Sportplatz aufgebaut werden, können sich auch die Kleinen in unterschiedlichen sportlichen Wettkämpfen miteinander messen. Die Ergebnisse werden in der Regel klassenweise ausgewertet und bei einer Siegerehrung in der pädagogischen Mitte bekommen alle Klassen einen kleinen Preis.
  • Unsere Schullandheimwoche liegt immer in der zweitletzten ganzen Woche vor den Sommerferien. Alle Dreier nehmen daran teil, wie im Schulcurriculum festgehalten. 
    Je nach Klassenstärke gehen immer zwei oder drei Klassen zusammen und belegen damit das gesamte Freizeitheim auf dem Egenhäuser Kapf . Die erste Gruppe wandert montags an und mittwochs ab, die zweite von Mittwoch bis Freitag. Jede Klasse ist also drei Tage bzw. zwei Nächte unterwegs. Begleitet werden sie durch ihre Klassenlehrer, ggf. an den Klassen unterrichtende Fachlehrer und Lehramtsanwärtern.
    Das Naturschutzgebiet Egenhäuser Kapf und das Gelände des Freizeitheims mit Sportplätzen, Spielplatz, Sandplatz, Kletterwand, Grillplatz….. bieten ein großes Angebot für naturnahe und sportliche Freitzeitaktivitäten. Das Freizeitheim mit Sporthalle und mehreren Aufenthaltsräumen ermöglicht auch viel Raum für Spiele, Gruppenarbeiten und Projekte.
  • In der Markgrafenschule findet einmal pro Jahr eine Projektwoche statt.
    In allen Klassen entwickeln die Klassenlehrer in Zusammenarbeit mit ihren an der Klasse unterrichtenden Fachlehrern ein Programm für ihre Klasse. Je nach Thema oder Aktivität schließen sich auch Klassen zusammen oder ganze Klassenstufen organisieren ein gemeinsames Projekt.
    In Spielberg und Wart planen die Lehrer zusammen für alle Klassen ihrer Schule ein Projekt und führen es auch gemeinsam durch.
  • Schulfeste finden in regelmäßigen Abständen statt und zwar so, dass jedes Kind einmal innerhalb seiner Grundschulzeit in den Genuss eines Schulfestes kommt.
    An der Stammschule und in Spielberg ist dies alle 4 Jahre der Fall und in Wart, da hier nur die Klassen 1 bis 3 unterrichtet werden, alle 3 Jahre.
    In Altensteig schließt sich das Schulfest in der Regel an die Projektwoche an. Die Projektwoche kann dann zur Vorbereitung mitgenutzt werden.
    Das Schulfest steht immer unter einem gemeinsamen Motto, bei dem sich alle Klassen, interne und auch externe Kooperationspartner mit Angeboten kulinarischer, künstlerischer, unterhaltender, gestalterischer, sportlicher Art mit einbringen.
    So standen z.B. unsere Schulfeste 2009 unter dem Motto „Jahrmarkt“ und 2013 unter dem Motto „Dschungel“.
  • Seit 2007 erleben alle Schüler der Klassen 4  eine Woche Zirkus als gemeinsamen Abschluss der GS-Zeit – Zirkus live mit Zirkuszelt, Zirkusakrobatik und Zirkustieren. Die Zirkuswoche ist immer in der zweitletzten ganzen Schulwoche vor den Sommerferien angesiedelt.
    „Circus Bambi“ baut sich dann im Schulgelände auf und bietet erlebnispädagogisch orientierte Arbeit mit Schulkindern in Form eines Zirkus-Workshops.
    Die Kinder probieren zunächst aus und dann wählen zwischen:

    • Umgang mit verschiedenen Haustieren (Mini-Schweine, Hunde, Schafe, Ziegen, Pferde)
    • Akrobatik inkl. Trapez
    • Jonglage
    • Clownerie

    Die Klassenlehrerinnen und Fachlehrerinnen werden die Gruppen betreuen und weitere Angebote, wie Programmhefte erstellen und T-Shirt gestalten, anbieten.
    Der Workshop findet in dieser Woche täglich immer von 8.20 Uhr bis 11.55 Uhr und
    15.00 Uhr bis 16.30 Uhr statt.
    Am Freitag wird den Klassen 1-3 zur gleichen Zeit vormittags in einer Generalprobe das einstudierte Programm vorgestellt, abends findet dann zum Abschluss die große Zirkusvorstellung für die Familien der Viertklässler mit Zirkustreiben um das Zirkuszelt statt.  Für die Bewirtung vor und nach der Vorstellung als auch während der Pause sorgt unser Förderverein.

Sekretariat: Kontakt

Maria Garbe

Telefon:     07453/94616400
Fax:           07453/94616420
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat: Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag

7:30 Uhr bis 12:00 Uhr